Köstliche Schokoladenkreationen in der Weihnachtszeit können etwas ganz Besonderes sein. Wenn sie aus ausgewählten und hochwertigen Schokoladen und Gewürzen von Hand gemacht sind. Solch kleine Kostbarkeiten haben in Frankreich Tradition und werden in feinen Pâtisserien besonders in Paris angeboten. Dort duftet es aromatisch nach Schokolade und alle Schokoladenliebhaber finden weihnachtliche Pralinées oder einen originellen Père Noël, den sie stolz in kunstvoller Verpackung nach Hause tragen.

Die schöne Tradition der feinen Weihnachtspâtisserie möchte Anna Reckmann nach Deutschland bringen. Für das Fest der Feste hat sie allerliebste Tannenbäumchen, Törtchen und Pralinées erdacht, die jedes Geschenk krönen und auch ganz für sich eine Gaumenfreude der besonderen Art sind. Wie wäre es beispielsweise mit einem Weihnachtsbaum aus zarten Macarons in den aktuellen Lieblingssorten wie Lebkuchen-Cranberry oder Glühwein? Auch für die Geschmacksnoten sorgt Anna Reckmann mit Hand und Herz: Sie bereitet den Glühwein mit Nelken und Zimt eigens zu und stellt eine Reduktion her, die mit dann den anderen Zutaten vermischt wird. Der Weihnachtsbaum „Violetta“ aus feinster ecuadorianischer Grand Cru Schokolade, mit roten bunten Kugelpralinchen, gefüllt mit Gianduja ist auch eine schöne Idee.

Oder ein süßer Adventskalender. Dieser kommt ebenfalls als Weihnachtsbaum mit 24 edlen Pralinen bestückt, daher. Die handgemachten und durchnummerierten Pralinen sind gefüllt mit köstlichen Cremes, wie Nougat aus schwarzem Sesam, gegrilltem Parmesan mit piemonteser Haselnüssen oder Mango-Curry. Wenn sie alle verspeist sind, kann man sogar den Weihnachtsbaum hinterher essen. Er besteht aus über 300g bester 60-prozentiger Schokolade. Ein köstliches, kleines Törtchen mit einer Ganache aus fein vermahlenem Orangeat, Zitronat und Mandeln kann einem traditionellen Christstollen durchaus die Show stehlen. Für ihre Schokoladen- und Tortenkreationen verwendet Anna Reckmann beste Valrhona Schokoladen sowie Mandelmehl, erlesene Gewürze, Haselnüsse, Pistazien und echte Aromen.

Den süßen Wünschen scheinen bei Anna Reckmann keine Grenzen gesetzt. Am besten, man holt sich in der neu eröffneten Pâtisserie-Boutique im Frankfurter Westend die passenden Anregungen. Das elegante Geschäft im Reuterweg 69 ist an sich schon eine Augenweide. Goldene Designleuchten, die in ihrer achteckigen Struktur an chemische Elemente erinnern, schwarze Granitflächen und helle Wände vermitteln Stil und Klarheit. Dort lassen sich Kleinigkeiten bei einem Espresso probieren und die passenden Geschenke finden. An den Macarons, Törtchen und Pralinen in der Theke kann kein Genießer vorbeischauen und wird auch von außen magisch angezogen.

Außerdem finden sich in der Weihnachtszeit Stände mit den köstlichen Kreationen von Anna Reckmann auf folgenden Märkten:

 

  1. – 23. November: Ladenburg Adventlust in der Baumschule Huben https://www.huben.de/unsere-feste/ladenburger-adventslust/

 

  1. November – 01. Dezember: Weingut Flick, Flörsheim-Wicker, lange Nacht der Weinkeller https://www.flick-wein.de/veranstaltungen/

 

  1. – 8. Dezember: Tübinger Schokoladenfestival Chocolart https://www.chocolart.de

 

Ein vorweihnachtlicher Manufakturverkauf bei Anna Reckmann in der Linkstraße 37, in 65933 Frankfurt am Main, Griesheim findet am 21. Dezember statt. Wer dann noch nicht alle Geschenke hat, kann sich hier mit feinen Schokoladenüber­raschungen eindecken.